Hier einige wichtige Regeln, damit Ihr Saunabesuch zum Erfolgserlebnis wird:


Vor dem ersten Saunagang gründlich duschen und abtrocknen, denn Wassertropfen auf der Haut verzögern das Schwitzen.

  • Badelatschen und ein großes Saunatuch sind Voraussetzung für ungetrübten Saunagenuss. Handtuch bitte immer ganz unterlegen, kein Schweiß auf's Holz. Badelatschen bleiben während des Saunaganges vor der Tür.
  • Schmuck bitte in der Umkleidekabine lassen.
  • Zuerst im Sitzen auf der unteren Bank Platz nehmen, das gewöhnt den Kreislauf allmählich an die Saunabedingungen. Dann erst hinlegen oder auf die oberen Bänke hinaufsteigen.
  • Der erste Gang sollte nicht zu lang sein (5-7 Minuten genügen). Überhaupt heißt die Devise: Nie übertreiben, denn Sauna soll entspannen und nicht zum Stress für den Kreislauf werden.
  • Vorsicht bei Herz-Kreislauf-Problemen: Hier bitte erst Rücksprache mit Ihrem Arzt halten!
  • Nach jedem Saunagang im Ruheraum relaxen, denn der Saunabesuch soll Sie wirklich entspannen. Einfach träumen, Musik hören (natürlich nur über Walkman), schlafen oder ein gutes Buch lesen.
  • In der Regel sind drei Saunagänge genug, sonst wird es anstrengend für den Kreislauf.
  • Nach jeder Sauna reichlich trinken (Wasser oder Saftschorle).

Gute Erholung!


      

 


 
Colour Your Communication  ©2010 Impuls | Impressum